Jetzt Erklärungsvideo anschauen

Infiltration

Bei einer Infiltration wird ein Medikament über eine Injektion sukzessiv in die Umgebung des Zielgewebes oder direkt in das Zielgewebe eingebracht, wodurch es zu einer diffusen und unmittelbaren Verteilung des Wirkstoffs im Gewebe kommt.

Mithilfe einer Infiltration von schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten direkt an die Nervenwurzeln, in die Wirbelgelenke oder in den Spinalkanal können unterschiedliche Schmerzzustände und Beschwerden nachhaltig gelindert werden. Das Medikament gelangt dabei unter direkter Sichtkontrolle durch CT (Computertomographie) mithilfe einer Spritze an seinen Zielort (CT-gesteuerte Infiltration).

 

Durch die Infiltration kommt es zu einer abschwellenden und schmerzlindernden Wirkung. Mögliche Anwendungsbereiche sind unter anderem Wurzelblockaden, Facettensyndrome/Facettengelenkblockaden und Schmerzen im Iliosakralgelenk.

Gerne können Sie gleich Online einen Termin mit mir vereinbaren.

Wählen sie dazu einfach den passenden Standort und klicken Sie jetzt auf Termin vereinbaren.


Ordination Wien

Hintzerstraße 10

1030 Wien

Ordination Eisenstadt

Robert-Graf-Platz 2/1/15

7000 Eisenstadt